Gefahr einer Querschnittslähmung beim Sport

Sport

Querschnittslähmungen können bedingt durch Krankheiten, wie Tumore oder Multiple Sklerose entstehen, aber auch durch Unfälle. Die Gefahr dabei im Straßenverkehr einen derartigen Unfall zu erleiden, ist sehr hoch. Doch auch im Sport ist es möglich, dass es zu einer Querschnittslähmung kommt. Ein Sport, bei dem die Gefahr sehr hoch ist, ist Reiten. Durch das Abwerfen kann es zu sehr schweren Verletzungen am Rücken kommen. Doch auch ein unbedachter Sprung vom 3-Meter-Brett kopfüber ins Wasser kann eine derartige Behinderung nach sich ziehen bzw. der Sprung in zu flaches Wasser.

Wie stark die Auswirkungen dieser Verletzung sind, zeigt sich erst nach einigen Wochen. Erst nach dem Schockzustand vorübergegangen ist, sind die Auswirkungen der Lähmungen erkennbar. Im schlimmsten Fall sind durch den Unfall beim Sport alle vier Extremitäten betroffen. Das heißt der Betroffene kann weder Arme noch Beine bewegen. Auch für die Angehörigen ist dies natürlich ein Schock. Denn außer den Lähmungen gibt es noch viele andere Folgeerscheinungen.

Reha und dann nach Zuhause

Nach einem derartigen Unfall dauert es meist recht lange, bis der Betroffene aus dem Krankenhaus entlassen wird. Danach geht es jedoch nicht gleich nach Hause, sondern in die Reha. Dort lernt der nun Behinderte mit seiner Situation im Alltag umzugehen. Er erlernt dabei den Umgang mit dem Rollstuhl selbst, das Überwinden von Hindernissen mit dem Rollstuhl und auch Dinge, die mit der täglichen Hygiene zu tun haben.

In die Rehamaßnahmen einbezogen werden meist auch die Angehörigen. Diese müssen allerdings zuhause auch erst einmal einige Dinge erledigen. Hierzu gehört auch, dass ein Behindertenlift eingebaut wird, wenn es mehrere Stockwerke im Haus zu überwinden gibt. Die Lifte gibt es in verschiedenen Varianten. Die Plattformlifte bzw. die Rollstuhlhängelifte werden für die Pflege von Menschen benötigt, die bedingt durch einen Unfall beim Sport dauerhaft im Rollstuhl sitzen. Im Rollstuhl sitzend kann der Behinderte die nächsten Stockwerke erreichen.

© Christopher Nuzzaco – Fotolia.com

Verwandte Beiträge:

  1. Sport studieren – Wie, Wo, Warum Zu einem Sportstudium gehört nicht nur körperliche Ertüchtigung auf dem Sportplatz oder in der Schwimmhalle. Der Geist wird mindestens ebenso gefordert wie der Körper. So sind Sportwissenschaftler z.B. ständig auf der Suche nach neuen Trainings- und Motivationsmethoden, um auch die unerreichbar scheinenden Weltrekorde immer wieder aufs Neue zu brechen. Aber...
  2. Sportunfall – Versicherung für die Zähne? Sportunfälle sind in der Statistik der Unfälle allgemein keine Seltenheit. Es sind in Deutschland nach Untersuchungen der Ruhr-Universität Bochum jährlich ca. 1,5 Millionen Menschen, die nach einem Sportunfall ärztlich versorgt werden müssen. Viele erleiden auch so schwere Verletzungen, dass sie für den Rest ihres Lebens an einer Behinderung leiden. Die...
  3. Die Lieferdienste – Auch bei Sportlern sinnvoll? In einer stressigen Arbeitswoche möchte man nicht noch jeden Tag kochen. Manchmal muss man dafür vorab noch einkaufen gehen, was den Tag länger macht. Klar gibt es Gerichte, die man schnell und problemlos zubereiten kann aber es gibt auch noch eine andere Lösung. Die Lieferdienste. In der heutigen Zeit kann...
About Redakteur

Speak Your Mind

*