Michael Schumachers Rückkehr in die Formel1

Er hatte es doch so gut, der Michael. Seine aktive Karriere beendete er im Jahre 2006 mit ingesamt sieben Weltmeistertiteln, die ihn zum unangefochtenen König der Rennstrecke machten. Bei einem geschätzten Vermögen von mehr als einer halben Milliarde Euro sollte er sich mit seinen 42 Lebensjahren auch um die Zukunft keine allzu großen Sorgen mehr machen müssen. Es dürfte sein noch immer ungebrochener Ehrgeiz sein, der das nicht zulässt. [Read more...]

Schwimmanzug – Unverzichtbar für Höchstleistungen?

Ein Schwimmanzug wird im Schwimmsport von Amateuren und Profisportlern gleichermaßen genutzt. Er bedeckt fast den ganzen Körper, lediglich die Hände, die Füße und der Kopf bleiben frei. Der Anzug liegt sehr eng an und verringert dadurch den Strömungswiderstand im Wasser. Zudem sorgt er für mehr Auftrieb und bringt den Schwimmer damit in eine strömungsgünstige Lage. [Read more...]

Wasserball – olympisch, spritzig, schnell

Aufschäumendes Wasser, brüllende Spieler und begeistertes Publikum – das zeichnet den Wasserball aus.

Wasserball ist nicht nur in Deutschland eine der am besten etablierten Wassersportarten, denn das Spiel hat eine große Tradition. Der Weltschwimmverband (FINA) hat die Aufsicht über das Regelwerk.
Auch als waterpolo bezeichnet, ist die Wassersportart Wasserball eng mit dem Handball verwandt, wo zwei Mannschaften versuchen, den Ball ins gegnerische Tor zu werfen. Nur wird hier schwimmend gespielt. [Read more...]

Rückenschwimmen

Gesund für den Rücken

Schwimmen ist gesund. Ausdauertraining, Muskelaufbau und Koordination gehören zum Schwimmen genauso wie Spaß und Lust an der Leichtigkeit.

Zu den vier Schwimmstilen gehört auch das Rückenschwimmen, das dem rückwärts durchgeführten Kraulschwimmen ähnelt. Es ist neben dem Brustschwimmen der natürlichste und gesündeste Stil und gleichermaßen Grundvoraussetzung zum Lernen des wesentlich anspruchsvolleren Kraulens oder Delfin-(Schmetterlings)schwimmens. [Read more...]

Schmetterlingsschwimmen

Spektakulär und elegant

Vorweg gesagt: Es gibt keine kraftraubendere Schwimmart als das Schmetterlingsschwimmen – aber auch keine anmutigere!

Zu den vier Grundschwimmarten gehört neben dem Kraulschwimmen, dem Rückenschwimmen und dem Brustschwimmen das Schmetterlingsschwimmen. Es ist in seiner ganzen Ästhetik der Bewegung der Fische nachempfunden. Pfeilschnelle, symmetrische, stromlinienförmige Bewegungen, die die Beine wie die Flossen der Delfine einsetzt. [Read more...]

Kraulschwimmen

Die Königsdisziplin

Das Kraulen sieht nicht nur ästhetisch aus, es ist zudem noch der schnellste Schwimmstil und relativ leicht zu lernen. Das Wichtigste ist eine kontrollierte, regelmäßige Atmung, abgestimmt auf die Arm- und Beinarbeit. Der richtige Beinschlag ist dafür zuständig, den Vortrieb zu leisten und den Rumpf an der Wasseroberfläche zu halten. [Read more...]

Brustschwimmen

Typisch deutsch?

Nahezu jede kleine und große Anfänger-”Wasserratte” in deutschen Landen wird mit diesem Schwimmstil konfrontiert werden. Nach wie vor ist das Brustschwimmen der beliebteste Schwimmstil. Wenngleich er verhältnismäßig schwer zu erlernen ist: müssen doch die Arm- und Beinbewegungen getrennt voneinander gelernt, geübt und später im Zusammenspiel funktionieren! [Read more...]

Schwimmen als sportliche oder medizinische Maßnahme

Es zählt zur liebsten Freizeitbeschäftigung und ist auch gleichzeitig aktive Sportart die Rede ist vom Schwimmen. Dass schwimmen gut für den Körper ist, dürfte keine Neuigkeit sein. Denn schließlich propagieren es die Ärzte und Sporttherapeuten als die beste Möglichkeit, zum Beispiel beim Abnehmen zu helfen und gleichzeitig auch Herz und Kreislauf zu stärken. [Read more...]